Kategoriefoto
Sie sind hier:
Allgemeines / Nützliche Hinweise

Nützliche Hinweise zur guten Vorbereitung

Reisezeit  

Korea besitzt wie die deutschsprachigen Länder vier ausgeprägte Jahreszeiten. Nirgendwo auf der Erde sind jedoch kleinräumig so große Klimaunterschiede und Wetterverhältnisse zu beobachten wie auf der Koreanischen Halbinsel. Die verhältnismäßig kleine Halbinsel mit ihrem gewaltigen asiatischen Hinterland wird somit einerseits vom strengen kontinentalen Klima Zentralasiens beeinflußt, andererseits ist sie dem milden maritimen Klima des Pazifiks ausgesetzt. In Nordkorea sind die Winter wesentlich härter als die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, der Sommer ist bedeutendend wärmer, vor allem feuchter durch die Monsun-Regen des SW-Passats (Sommerregen). Dies kommt auch in sehr unterschiedlichen Vegetationszonen auf kleinstem Raum sehr schön zum Ausdruck. Die besten Jahreszeiten für eine gelungene Nordkorea-Reise mit gutem Fotografierwetter sind die Monate April bis Anfang Juli und Ende August bis Mitte/Ende Oktober. Die Exkursionen zum Paektu-San-Massiv sind im Zeitraum von Mitte Juni bis Mitte September möglich. Aber auch eine Winterreise nach Pyongyang und Umgebung hat ihren Reiz.

Visaantrag  

Es besteht Visumzwang, die Formalitäten sind jedoch in den vergangenen Jahren vereinfacht und die Abwicklung beschleunigt worden. Der Korea-Reiesedienst sendet Ihnen bei Buchung sämtliche erforderlichen Formulare zu. Nach Genehmigung der Einreise benötigen wir Ihren Reisepaß für einige Tage um das Visum eintragen zu lassen. Danach erhalten Sie Ihren Paß umgehend zurück. Vor Einreise sind im Flugzeug bzw. im Zug die üblichen Formulare auszufüllen, die Ein- und Ausreise erfolgt zügig und problemlos.

Journalisten erhalten zur Zeit in der Regel keine Einreisegenehmigungen.

An- und Abreise  

Die KDVR ist mit dem Zug oder mit dem Flugzeug aus China erreichbar. Es besteht auch die Möglichkeit, über Wladiwostok  nach Pyongyang zu fliegen.. Die Reisenden sind für das rechtzeitige und pünktliche Eintreffen  in Peking,  Shenyang bzw. Wladiwostok vor Beginn des KDVR-Reiseprogrammes selbst verantwortlich.

Zollbestimmungen  

Funktelefone müssen bei der Einreise mit dem Flugzeug am Flughafen Pyongyang abgegeben werden, die Reisenden erhalten das Telefon bei der Ausreise zurück. Reisenden, die mit der Bahn einreisen, empfehlen wir dringend, das Telefon zu Hause zu lassen. In der Regel wird das Funktelefon in einer Plastiktüte eingeschweißt die der Reisende dann bei der Ausreise zurückerhält. Radios und andere elektronische Geräte müssen beim Zoll angegeben und auch wieder ausgeführt werden. Druckerzeugnisse, die das Ansehen der KDVR verletzen, sind nicht erlaubt und werden eingezogen.

Gesundheit und Krankvorsorge / Versicherungen

Wir empfehlen Ihnen wie bei allen Auslandreisen den Abschluss einer Reisekrankenversicherung und die Mitnahme persönlicher Medikamente. Im Krankheitsfall ist die medizinische Betreuung aufopfernd, die Ärzte und das Pflegepersonal werden ihr bestes für die Genesung des ausländischen Patienten tun. Des weiteren empfehlen wir eine Reiserücktrittskostenversicherung sowie eine Gepäckversicherung. Der Umfang derartigen Versicherung liegt in dem individuellen Ermessen jedes einzelnen Reisenden.

Geldwechsel  

Die nationale Währung lautet Won, ein Won hat 100 Dzon als Untereinheit. US-Dollar, Euro sowie weitere frei konvertierbare Währungen können in den Wechselstuben in den größeren Hotels problemlos in Won umgetauscht werden. Einige Kreditkarten wie z.B. Visa und Mastercard werden in den Hotels akzeptiert, auch kann in einer Bank in Pyongyang Bargeld durch eine Kreditkarte ausgezahlt werden, allerdings mit hohen Gebühren verbunden. In der Regel empfiehlt es sich jedoch, Bargeld von zu Hause aus mitzunehmen. Da mit der Bezahlung Ihrer Pauschalreise sämtliche Unkosten bereits abgedeckt sind, nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie erfahrungsgemäß für Ihre persönlichen Bedürfnisse (Mitbringsel etc.) benötigen. 

 

 

Logo Korea-Reisedienst